BannerbildBannerbild
     +++   10. 09. 2021 Mitgliederversammlung  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Eltern-Kind-Spiel-Spaß

Zwei, drei Jahre Altersunterschied bedeuten für Kinder auch entsprechend differenzierte Entwicklungsstufen. Somit ist eine unterschiedliche Förderung der Kinder wichtig. Der TSV kommt dem mit einer altersgerechten Gruppenbildung nach und fördert die Kinder mit qualifizierten, in Sportschulen ausgebildeten Übungsleiter/innen.

 

Dazu bietet der TSV an:

  • (Groß-)Eltern-Kind-Spiel-Spaß-Bewegungsangebot von 1½ bis 4 Jahren

  • Kleinkinder-Turnen von 4 bis 7 Jahren -> nächste Seite

  • Kinderturnen ab 8 Jahren -> nächste Seite

 

(Groß-)Eltern-Kind-Spiel-Spaß-Bewegungsangebot von 1½ bis 4 Jahren

 

Kinder haben von Geburt an einen Bewegungsdrang, mit dem sie ihre Umwelt kennen- und – mit allen Sinnen - wahrnehmen lernen. Wenn sie ihre Welt durch Krabbeln, Laufen, in den Mund nehmen, lärmen, anfassen, riechen, usw. entdecken, sind sie besonders aufnahmefähig für alles, was ihren Aktionsradius erweitert; sind neugierig auf alles um sie herum und probieren vieles aus. Aber welches Kind darf zu Hause schon über Tisch und Bänke toben oder abgerolltes Toilettenpapier in der Wohnung verteilen?
 
Im Mittelpunkt unseres (Groß-)Eltern-Kind-Spiel-Spaß-Bewegungsangebotes stehen deshalb keine speziellen Sportarten. Stattdessen soll das gemeinsame Ausprobieren von Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten, das Erleben von Bewegungsabläufen wie Klettern, Schaukeln, Schwingen, Rutschen oder Rollen im Vordergrund stehen; vor allem aber die gemeinsame Zeit mit Mama, Papa, Opa oder Oma. Verschiedene Geräteaufbauten bieten unterschiedliche Schwierigkeitsgrade und die kleinen ‚Turntiger‘ können sie frei (d. h. ohne Vorgabe bestimmter Bewegungsmuster) erforschen und ausprobieren: so krabbeln sie mutig durch Tunnels, purzeln über dicke Matten und klettern auf und über Kästen. Zeitungen knistern, Bälle oder Reifen kullern durch die Halle, lassen sich in Gymnastikmatten einrollen oder balancieren verwegen über schmale Bänke, um am Ende von hoch oben in ”ungeahnte” Tiefen auf einen Weichboden oder in Mamas oder Papas Arm.
 
Ohne Zwang sammeln die kleinen Sportler somit auf spielerischem Wege erste Erfahrungen an Großgeräten, die von sich aus schon starke Bewegungsanreize bieten und die unterschiedlichsten motorischen Fähigkeiten ansprechen. Glücklich und stolz über ihren Erfolg etwas Neues gelernt oder geschafft zu haben, gewinnen die Kinder schnell Zutrauen zu sich und ihre Fähigkeiten. Manch ein (Groß-)Elternteil staunt dabei nicht schlecht über das Können und die Fortschritte ihrer Sprösslinge! Der Spaß kommt mit der Bewegung und auf keinen Fall zu kurz!
 
Für die Sinneswahrnehmungen gibt es Angebote; u. a. mit Alltagsgegenständen, die im freien Spiel ebenfalls ausprobiert und damit sogenannte Materialerfahrungen gesammelt werden können. Gleichzeitig dienen sie als Spielanregungen für die Eltern für das Spiel zu Hause.
 
Eine feste Kursleiterin und ein vertrauter Ablauf bieten den Kleinen schnell ein vertrautes Umfeld.

Die Eltern werden in die Turnstunde eingebunden, indem sie beim Auf- und Abbau der Geräte helfen und während der Stunde stets ein waches Auge auf ihren Nachwuchs haben. Sie sind aber auch herzlich eingeladen mit ihren Kindern ebenfalls über die Aufbauten zu toben!

 

Training:

Dienstag 15:30 – 17:00 Uhr

in der Schulturnhalle Nord der Adolf-Reichwein-Schule

 

Übungsleiterin:

Ingrid Weber (Lizenzierte Übungsleiterin)
 

Kontakt:

Sportwartin Petra Rimbach, Tel. 06184 952703,

E-Mail oder

 

Beitrag:

36,- EUR/Jahr Grundbeitrag (gilt für die gesamte Familie)

 

 

Ingrid Weber zur Person:

Mein Name ist Ingrid Weber (Jahrgang 1969). Bin getrennt lebend und Mutter von zwei Kindern. Ich arbeite als Technische Assistentin an der Uni in Frankfurt.
 
2006 fand ich meinen Einstieg in den TSV Rodenbach; allerdings zuerst in die Ju-Jutsu-Abteilung. 2007 begann ich dort meine ersten Erfahrungen als Übungsleiterin im Kindertraining zu sammeln und machte bald darauf eine Trainerin-C-Ausbildung Breitensport ‚Ju-Jutsu‘ und auch die Ausbildung zur Übungsleiterin-B-Präventionssport mit Schwerpunkt ‚Psychomotorische Förderung für Kinder von 3 - 10 Jahre‘ (2011). 2012 wollte ich eigentlich mit meinem damals 1,5jährigen Sohn nur zum Eltern-Kind-Turnen gehen, übernahm dann aber diese Gruppe, weil die Übungsleiterin aus beruflichen Gründen aufhören musste. Die Lizenzausbildung zur Übungsleiterin-C-Eltern-Kind-/Kinderturnen absolvierte ich 2016 und bilde ich mich weiterhin im Bereich für die Tätigkeit mit den kleinen ‚Turntigern‘ ständig weiter.
Das Ju-Jutsu habe ich inzwischen aufgegeben und leite auf sportlicher Ebene nur noch diese Gruppe. Es macht mir sehr viel Freude zu beobachten, mit wie viel Spaß die Kinder die Aufbauten neugierig erobern und auf spielerische Weise überwinden.
 
Im TSV engagiere ich mich noch als 2. Pressewartin und stehe zudem bei Fragen und Gespräche als Kindeswohlbeauftragte zur Verfügung.

 


Aktuelle Meldungen

28. 01. 2020: Für das Eltern-Kind-Turnen in der Schulturnhalle Nord sucht der TSV Rodenbach dienstags für die Zeit von 15:30-17:00 Uhr, eine/n Trainer-Assistent/in bzw. Helfer/in, der/die Spaß an der Förderung ... [mehr]

 

10. 12. 2019: Gut 80 Kinder kamen teils mit Eltern zum Nikolausturnen am letzten Donnerstagnachmittag in die Schulturnhalle-Süd. Für die Kinder war Sport-Spiel-Spaß mit turnerischen Übungen an einem ... [mehr]

 

21. 08. 2019: Am 31.08.2019 findet der nächste Kindertreff statt.   Von 14 bis 16 Uhr erwartet Euch Jörg Walper im 2. Obergeschoß des Bürgerhauses zum Basteln, spielen und beisammen sein. Alle ... [mehr]

 
Vorschaubild der Meldung: TSV Hallenübernachtung

03. 07. 2019: Mit viel Spaß nahmen 36 Kinder des TSV Rodenbach an der diesjährigen Hallenübernachtung teil, die vom 15. auf 16. Juni in der Bulauhalle stattfand.   Die Auswahl eines geeigneten ... [mehr]