Der TSV feierte 40 Jahr, das fanden alle wunderbar!

Rodenbach. – Mit einer riesen Sause vor und in der Rodenbachhalle feierte der TSV letzten Sonntag sein 40-jähriges Bestehen, da gab’s so einiges zu sehen!

Helfer des TSV boten das bayrische Frühstück mit Weißwurst, Brezeln und Weißbier an, wei­tere kühle Getränke sowie die selbstgemachten Kuchen rundeten die Gaumenfreuden bei den Besuchern ab. Leckere Würstchen gab es vom Bratwurstkönig Matthias Schmidt.

Bei einem Jubiläumsfest dürfen natürlich auch Ehrungen nicht fehlen. Für 25 Jahre Mitglied­schaft wurden Petra Rimbach, Sportwartin und Vorstandsmitglied sowie Evelyne Walter geehrt. Insbesondere die anwesenden Gründungsmitglieder und Jubilare dieses Festes wurden gebührend von dem 1. Vorsitzenden Günter Klar geehrt.

Günter Klar wurde zu seiner großen Überraschung für seine 30 Jahre Vorstandsarbeit im TSV mit einem Dankeschön-Präsent geehrt, dass ihm Irmela Schulze die 1. Kassenwartin überreichte. Zur großen Freude des Vorstandes hatten sich bei dieser 40 Jahr Festveranstaltung die erfolgreiche Mädchen-Leistungsriege der 80iger Jahre nahezu komplett zusammengefunden und stellte sich einem Foto mit der heute noch aktiven Trainerin Gabi Schulze.

Geboten wurde so einiges. Neben dem Infostand der Abteilung Ju-Jutsu, mit Bildern, Aktionsangeboten und einem Box-Dummy - welcher liebevoll „the Guy“ genannt wurde -, gab es in der Halle einen Augenschmaus an Tanzvorführungen von den Jazztanzgruppen „Bubble Gums“ und „Pink Release“, sowie von den Gesellschaftstänzern und der Line Dance Gruppe, die von den Zuschauern mit einer Menge Beifall und Zugaberufen belohnt wurden.

Der Volkschor Niederrodenbach unterhielt mit einem breiten Gesangsrepertoire altbekannter und moderner stimmungsvoller Lieder mit einem überraschend, starken Frauen- und Männerchor. Unter der Empore zeigten TSV-Tanzsportgruppen Videos ihrer Show-Auftritte und den ganzen Tag lief die Foto-DVD mit dem Fest-Video von der Rodenbacher 990-Jahrfeier aus dem Juli 2015. Die Tanz- und Sportgruppen präsentierten sich auf zahlreichen Fototafeln, die mehr als die gesamte Hallenbreite ausmachten. Alles in allem wurde wieder einmal deutlich, wie lebhaft es in Rodenbach zusammen mit dem Jubiläum des TSV zugeht und wie viel Spaß es macht in der Gemeinschaft bzw. in den Vereinen das Gemeindeleben zu gestalten.

So hatte es sich auch Bürgermeister Klaus Schejna nicht nehmen lassen bei den Festgästen vorbeizuschauen, eine Zeit lang die Stimmung mit zu genießen, motivierende Worte an die TSV`ler zu richten und u.a. die Stärken der Rodenbacher Vereine mit ihren Festveranstaltungen besonders hervorzuheben.

Kinder und Erwachsene hatten jede Menge Spaß beim 10 m langen Bungee-Run, diese Attraktion stand gleich neben der Hüpfburg und sah noch dazu so ähnlich aus. An einem elastischen Seil angebunden, liefen die Teilnehmer jung und alt auf zwei Bahnen um die Wette und bewiesen mit aller Kraft, wer gegen das Seil am weitesten anrennen konnte, ehe das Seil die Eifrigen wieder zurückzog. Für die Kinder bot das „Spielmobil Augustinchen“ der Stadt Hanau eine Menge Aktivitäten und „Käpt’n Ballon“ aus Sinntal  brachte mit Ballonfiguren und Zaubertricks, Kinder und Erwachsene zum Staunen.

Der TSV-Vorstand bedankt sich bei allen Gästen, Mitgliedern und den freiwilligen Helfern, die zum Gelingen dieses Jubiläumsfestes beigetragen haben! Wer noch Interesse an der selbsterstellten Festschrift hat, kann sich bei Günter Klar, Tel. 06184/51435 melden, oder diese über die TSV-Homepage anfrage@tsvrodenbach.de anfordern.

Markus Herbert, 1. Pressewart TSV
,
08.06.2016